Home - die Idee
Verzicht in Gruppen
Erlebnis/Entstehung
Projekte empfehlen
Forum/Vernetzung
Gästebuch
Impressum/Kontakt
Disclaimer
 
tageweis, spontan, ab und zu oder regelmäßig bewusst verzichten
zum Wohle > bedürftiger MitMenschen - der Natur - für sich selbst
 


Bewusst verzichten in Gruppen

> in der Familie 

> im Freundeskreis

> in Schulklassen (Beispiel)

> in einer speziell gegründeten Verzichtsgruppe

> im Verein

> in Firmen/Unternehmen

> in der Kommune

> etc.
 
Das Engagement in Gruppen kann für den Einzelnen oft zusätzlich die Motivation stärken, sich für eine Sache projektbezogen zu engagieren. In Bezug auf die Aktion "bewusst verzichten" kann dies zusätzlich bewirken, dass spezielle Projekte über Gruppenfinanzierung langfristig gesichert unterstützt werden können. Bspw. die Patenschaft von Kindern, der Aufbau eines Projektes bzw. die Durchführung, etc.

Ähnlich wie beim Jobsharing kann man auch "bewusst verzichten" sharen/teilen.  Somit sind Verpflichtungen eines Einzelnen innerhalb einer Gruppe relativ leicht zu tragen. 

Der bewusste Verzicht von Mitgliedern in Gruppengefügen im Zusammenhang der Philosophie von "bewusst verzichten" fördert deren ganzheitliche Bildungsprozesse, sensibilisiert Mitglieder für ganzheitliche Bildung und fördert somit auch das soziale Miteinander innerhalb der Gruppe.

Bezogen auf Unternehmens-/Firmenkostellationen besteht sogar die Wahrscheinlichkeit, dass sich aufgrund positiver Verhaltensänderung der Belegschaft (WIR-Gefühl in Verbindung ganzheitlicher Verantwortung) sich dies positiv auf die Produktivität auswirken kann = zusätzliche Arbeitsplatzsicherung und oder Arbeitsplatzschaffung.
 
und, und, und ........   es bedarf nur einem Umdenken
 


Beispiele für "bewusst verzichten"  über Gruppenmechanismen
 
 

 

Familienmitglieder
verzichten abwechselnd
bewusst zum Wohle eines
bedürftigen Kindes in Form
der Annahme einer Patenschaft


Zwei oder meherere Familien
verzichten abwechselnd
bewusst zum Wohle eines
bedürftigen Kindes in Form
der Annahme einer Patenschaft
Das Risiko im Falle von Zahlungsschwierigkeiten ist minimiert.


 
 

Mitglieder von Gruppengefügen
verzichten (abwechselnd)
bewusst zum Wohle eines
sozialen Projektes

Zwei oder meherere Gruppengefüge
verzichten abwechselnd
bewusst zum Wohle eines
sozialen Projektes

 

 
Die laufende direkte Unterstützung einzelner sozialer oder umweltschützender Projekte (bspw. Kinderpatenschaft, Kinderheim, Schule, Krankenhaus, Berufsausbildung, Tierschutz, Landwirtschaft, etc.) fördert bei den Unterstützern das Verantwortungsbewusstsein, das Projekt nicht fallen zu lassen. Es ist anzunehmen, dass sie um den Erhalt der Finanzierung des Projektes kämpfen. Ebenso ist davon auszugehen, dass immer wieder Gruppenmitglieder eigendynamisch abwechselnd das Projekt besuchen und somit zusätzlich die persönliche emotionale Verbindung einer Gruppe zum Projekt entsteht. Ist ein solcher Vorgang eingeleitet, ergibt sich daraus automatisch eine WIN-Win-Konstellation für alle am Projekt beteiligten Menschen. Das WIR-Gefühl "wir sind eine Menschheit" wird in den Denkstukturen der Beteiligten nachhaltig geprägt und voraussichtlich bestmöglich weitergegeben.
 
 

 
 
 

MACH MIT !

Spenden Sie den durch Ihren Verzicht ersparten Betrag an ein Projekt Ihres Vertrauens. Mögliche Vorschläge finden Sie u. a. in der Projektdatenbank

Empfehlen Sie das Projekt Ihres Vertrauens in der Projektdatenbank

Bitte empfehlen Sie die Seite "bewusst-verzichten.de" weiter. DANKE!

Es wäre super, wenn wir Sie inspiriert haben.  Falls Sie die Theorie in die Tat umsetzen, würden wir uns freuen, wenn Sie uns einen Erfahrungsbericht zukommen lassen, den wir dann anonym oder mit Namen veröffentlichen. Ebenso können Sie selbst einen Bericht ins Gästebuch eintragen.

 

Herzliche Grüße
das Team von "bewusst verzichten"


 

Veranstaltung (Einladung) auf Facebook

 

 


 

 
Top
Initiative "bewusst verzichten"| mail@bewusstverzichten.de - mobil: 015774191945